Kreuzfahrten ab Hamburg nach New York

Amerika übt seit jeher auf die Menschen in Europa eine unglaubliche Faszination aus. Ob diese Faszination mit der landschaftlichen Schönheit der Vereinigten Staaten von Amerika zusammenhängt oder in dem Ruf der Staaten, als Land der unbegrenzten Möglichkeiten jedem Menschen die große Chance auf das große Glück zu eröffnen, begründet ist kann an dieser Stelle nicht abschließend beantwortet werden.

Fakt ist jedoch, dass sich in der Geschichte Deutschlands und Amerikas unzählige Menschen per Schiff von Deutschland aus nach New York begeben haben. In damaligen Zeiten war die Schiffsreise eher eine Flucht vor den Wirren in Europa, heutzutage kann die Reise völlig unbeschwert und ohne Zwang von jedem Reisenden angetreten werden.

Kreuzfahrt nach New York ab Hamburg

Vom Tor der Welt zur Freiheitsstatue

Es gibt im Endeffekt zwei große Schiffe, die regelmäßig den langen Weg von der Freien und Hansestadt Hamburg nach New York antreten. Eines dieser Schiffe entstammt der „Mein Schiff“ Flott von TUI Cruises und das Andere ist eine wahre königliche Hoheit. Immer dann, wenn die Queen Mary 2 im Hafen von Hamburg anlegt, herrscht in der Hansestadt regelrecht Volksfeststimmung. Die Menschen versammeln sich bereits am Abend des Einlaufens an der Elbe um den Giganten zu bestaunen oder den Reisenden zu winken.

Wer dieses Gefühl einmal erleben möchte, der sollte sich zum Zeitpunkt des Einlaufens der Queen Mary 2 in Schulau aufhalten, wo das Schiff mit seiner Nationalhymne standesgemäß begrüsst wird. Nach einer kurzen Zeit des Aufenthalts verlässt die Queen Mary 2 die Hansestadt wieder, wobei dies für den Reisenden ein nicht minder großes Spektakel darstellt. Selbst an den äußersten Grenzen Hamburgs ist das gewaltige Horn des Schiffs, welches beim Auslaufen ein „Danke für die Gastfreundschaft“ Salut abgibt und majestätisch an Blankenese vorbei wieder nach Schula schippert, wo dieses Spektakel nochmals wiederholt wird, zu hören.

Die Reise von Hamburg nach New York nimmt natürlich einige Zeit in Anspruch doch sowohl auf der „Mein Schiff“ Flotte als auch auf der Queen Mary 2 wird dem Reisenden die Zeit so angenehm wie möglich gestaltet. Selbstverständlich sollte bedacht werden, dass eine Fahrt auf der Queen Mary 2 nach New York preislich durchaus anspruchsvoll ist – Luxus hat halt seinen Preis. Die „Mein Schiff“ Angebote von TUI Cruises sind da schon ein wenig preisgünstiger, doch beduetet dies nicht dass der Reisende in Bezug auf den Komfort oder die kulinarische Verpflegung Abstriche hinzunehmen hat. Die gesamte Reisedauer ist geprägt von bester Unterhaltung auf höchsten Niveau sowie kulinarischen Genüssen von Weltklasseformat.

Am Ende wird die Reise mit einem Anblick gekrönt, den viele Menschen zuvor bereits freudig erblickt haben und der sich in das Gedächtnis einbrennen wird. Wenn die Freiheitsstatue auf Liberty Island vor New York erst einmal in Sicht ist wird sich der Reisende gewahr, dass er eine ganz besondere Kreuzfahrt genießen durfte die mit einem Aufenthalt in „Big Apple“ sogar noch ein zusätzliches Highlight bekommt.

Mein Schiff / AIDA – Wo sind die größten Unterschiede

Für Laien, die sich lediglich den Wunsch einer Kreuzfahrt erfüllen möchten, mögen die beiden großen Schiffe „Mein Schiff“ sowie „AIDA“ auf den ersten Blick keine großen Unterschiede haben.

Diese Ansicht ist jedoch falsch, da es sehr wohl Unterschiede zwischen den beiden Linern gibt und somit der Reisende vorab sehr genau prüfen sollte, welches Schiff letztlich das richtige für die geplante Kreuzfahrt ist. Entgegen der landläufig weit verbreiteten Meinung liegt der Unterschied zwischen den beiden Schiffen mitnichten in der Ausstattung, vielmehr gibt es auch bereits bei der Buchung und dem Preis Unterschiede.

AIDA oder TUI Cruises

Tarife und Preise

Beide Reedereien bieten für Kreuzfahrten jeweils drei Tarife an. Bei TUI Cruises lauten diese Tarife „Wohlfühltarif“, „Flex Preis“ sowie „UnbedingtMeinSchiff“ während hingegen die Tarifbezeichnungen bei AIDA mit „Premium Tarif“, „Vario Tarif“ sowie „Just AIDA / Just AIDA first Minute“ bezeichnet werden. Bei einem genaueren Blick fällt auf, dass AIDA eine größere Bandbreite für Schnäppchentarife bietet wobei TUI Cruises seine Tarife überschaubarer gestaltet. Die sogenannten Grundpreise sind jedoch bei AIDA günstiger als bei „Mein Schiff“. Bezüglich der Inklusivpreise hat „Mein Schiff“ jedoch im Vergleich zu „AIDA“ die Nase vorn, da bei die Reederei ein komplettes „Premium Alles Inklusive“ Konzept verfolgt und in den Schiffsrestaurants auch á la Carte serviert wird.

Bei der „AIDA“ hingegen wird „nur“ ein Buffet auf Niveau „Vollpension“ angeboten. Im Hinblick auf diese Inklusivleistungen müssen somit die höheren Grundpreise von „Mein Schiff“ wieder relativiert werden.

Kaum einen nennenswerten Unterschied zwischen den beiden Schiffen gibt es bei der Bordunterhaltung, da beide Reedereien hier eine enorm breite Bandbreite zu bieten haben. Der letztlich größte Unterschied liegt somit in der kulinarischen Verpflegung, wobei dieser Unterschied durchaus von jedem Reisenden individuell selbst bestimmt werden muss. Da beide Schiffe in die Kategorie Luxus eingeordnet werden können kann somit gesagt werden, dass der Reisende bei beiden Anbietern bedenkenlos eine Reise buchen kann.

Diese beiden Anbieter zeigen deutlich, dass ein Wettbewerb auf Augenhöhe stattfindet und dass sich der Unterschied lediglich bei Kleinigkeiten im Detail äußert. Der Reisende kann sich somit gänzlich auf sein Reiseziel konzentrieren und muss für sich selbst entscheiden, ob die Kleinigkeiten für ihn relevant sind oder eher nicht. Da beide Schiffe in den Bewertungskriterien regelmäßig die Bestnoten erhalten kann auf jeden Fall gesagt werden, dass mit beiden Schiffen die Kreuzfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis wird und dass beide Schiffe auch durchaus ihr Geld wert sind.